Einleitung 

Die Wende brachte auch der Oberlausitz viele Veränderungen. Neben denen, die die Bürger aller neuen Bundesländer erlebten, gab es für die Menschen in einigen Regionen der Oberlausitz zusätzliche Ereignisse, die Fragen aufwarfen. So wird seit unserer Rückführung zu Sachsen versucht, im Nordosten der Oberlausitz eine niederschlesische Identität aufzubauen.

Unser Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Ihnen anhand von historischen und geographischen Fakten einen Überblick über wesentliche geschichtliche Ereignisse zu verschaffen. Die historische Oberlausitz, politisch betrachtet, das ist nicht nur das Gebiet um Löbau, Zittau und Bautzen, die Oberlausitz umfasst auch Görlitz, Hoyerswerda, Niesky, Weißwasser und  Lauban (heute Polen) sowie das ganze Gebiet zwischen Pulsnitz im Westen, dem Flüsschen Queis im Osten, der Niederlausitz im Norden und der tschechischen Grenze im Süden.

Das Kuratorium Einige Oberausitz e.V. vertritt all jene, die ihre Identität als Oberlausitzer bewahrt haben und leistet entsprechende Aufklärungsarbeit.

Unser Anliegen ist es, Sie mit Hilfe dieser Website über die geschichtliche Wahrheit und über den tatsächlichen status quo in unserer Heimat zu informieren. Dabei wollen wir auch auf die bedenklichen Hintergründe für die bewusste und geschickte Fälschung der historischen Wahrheit aufmerksam machen.

Nicht zuletzt hoffen wir, durch unsere Internetseite dazu beizutragen, dass der historischen Wahrheit zum Durchbruch verholfen wird.

Denn nahezu die gesamte deutsche Oberlausitz gehört  jetzt zum Freistaat Sachsen.

Das Rad der Geschichte kann man nicht zurückdrehen.